Kitzrettung Rheingau-Taunus e.V.

den Tieren verpflichtet

Aufgabe/Unterstützen!

Der Verein Kitzrettung Rheingau-Taunus e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Rehkitze vor dem schrecklichen Tod durch die Mähwerke zu bewahren:

Im Mai und Juni bringen die Rehe ihre Jungen zur Welt. Um die Jungtiere vor Feinden zu schützen, legen die Ricken sie meist in den Wiesen ab. Während die Mütter bei Gefahr fliehen, verharren die Kitze in den ersten Lebenswochen am Platz und ducken sich tief ins Gras. Dieses Verhalten wird ihnen bei der Mahd der Wiesen zum Verhängnis. Jedes Jahr werden viele Rehkitze durch die scharfen Messer der Mähwerke getötet oder grausam verstümmelt.

20140825_162953
(Die Messer des Kreiselmähers sind eine Bedrohung für die Kitze)

In Zusammenarbeit mit den Landwirten ergreifen wir geeignete Vorsorgemaßnahmen.

Bewährt hat sich die Aufstellung von Wildscheuchen am Abend vor dem Mähtermin. Sobald der Landwirt den Termin mitgeteilt hat, stellen die Kitzretter die vorbereiteten Scheuchen auf. Sie signalisieren den Muttertieren Gefahr, so dass diese ihre Kitze über Nacht in Sicherheit bringen. Am nächsten Morgen werden die Scheuchen von den Aktiven vor dem Mähen wieder entfernt.

Die Scheuchen-Methode ist zwar wirkungsvoll, bedeutet aber keine Garantie. Um wirklich alle Kitze retten zu können, planen wir die Anschaffung einer Drohne mit Wärmebildkamera. Damit sollen die Wiesen unmittelbar vor der Mahd überflogen werden. So können Kitze und andere Tiere direkt gefunden und in Sicherheit gebracht werden.

Inzwischen gibt es leistungsfähige Systeme, mit deren Hilfe auch große Flächen innerhalb kurzer Zeit abgesucht werden können. Diese technisch hochwertigen Lösungen haben aber ihren Preis.

IMG_7102

Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung!

Aktive Rehkitzrettung

Sie wollen aktiv bei der Rehkitzrettung mithelfen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und werden Sie Mitglied in unserem Verein. Während der Mähsaison von Mai bis Juli benötigen wir viele aktive Helfer. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Im Team werden alle wichtigen Kenntnisse vermittelt und auch die Multikopterpiloten ausgebildet.

Vereinsarbeit aktiv mitgestalten

Durch die aktive Mitgestaltung der Vereinsarbeit möchten Sie zur erfolgreichen Rehkitzrettung beitragen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns über jede Unterstützung. Aufgrund der positiven Entwicklung des Vereins nehmen die Aufgaben stetig zu.

Wie Sie sonst noch helfen können

Informieren Sie Bekannte und Freunde über unsere Arbeit. Sprechen Sie direkt mit Jägern und Landwirten über das bestehende Problem und unsere Hilfe. Verbreiten Sie die Idee der Rehrettung über soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter.

Helfen Sie mit, dass Menschen mehr über das Schicksal der Rehkitze und unsere Arbeit erfahren.

 

Oder helfen Sie uns und den Tieren mit einer Spende. Da wir als gemeinnützig anerkannt sind, ist Ihre Spende steuerlich absetzbar. Lassen Sie uns daher im Verwendungszweck bitte Ihre Adresse zukommen.

Kitzrettung Rheingau-Taunus e.V.

IBAN: DE46 5105 0015 0420 0509 57

BIC: NASSDE55XXX

Eine Spendenbescheinigung stellen wir Ihnen gerne direkt zur Vorlage beim Finanzamt zu.

 

Hier finden Sie das Formular zum Mitgliedsantrag.

Advertisements

2 Kommentare zu “Aufgabe/Unterstützen!

  1. Hallo, ich wurde soeben über das Radio auf den Verein aufmerksam und finde die Idee sowie die Aktionen wundervoll. Gerne würde ich mich aktiv bei der Rehkitzrettung beteiligen. Ich komme aus Nidderau (Kreis Hanau). Über nähere Infos würde ich mich freuen.
    Liebe Grüße Sophie Schwinn

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s